+

Earth Observation Portal

EUMETSAT

The Challenge

EUMETSAT has a highly extensive range of satellite data at its disposal, which until now was only accessible via several different systems, each of which had its own interface. The task performed by con terra comprised rendering this data accessible to potential users through a clearing house in a web-based Earth Observation Portal (EO Portal). The objective was to create a service-oriented architecture which incorporated the existing applications, encapsulated as web services, with a uniform safety concept based on standards. The data had to be described by standardised ISO metadata, discoverable by appropriate search clients, and be accessible via the special provision mechanisms described in the metadata.

Earth Observation Portal
Earth Observation Portal

The EUMETSAT EO portal was designed, developed and implemented in a short space of time, thanks to con terra’s competence in the field of SOA in general and geo-services (especially with regard to OGC interfaces) in particular.
EUMETSAT services can now be accessed by end users more simply and consistently than before. 
Interoperability is an essential factor for the future when it comes to implementing rapid data exchange.

Michael Schick - EUMETSAT

Der Kunde

EUMETSAT ist eine zwischenstaatliche Organisation aus derzeit 26 europäischen Mitgliedsstaaten und 5 Kooperationsstaaten, deren Hauptaufgabe in der kostengünstigen Bereitstellung operationeller Satellitendaten und daraus abgeleiteter Dienstleistungen und Produkte besteht. Der Hauptsitz von EUMETSAT befindet sich in Darmstadt, Deutschland.

 

EUMETSAT betreibt gegenwärtig die geostationären Satelliten Meteosat-8 und -9 über Europa und Afrika sowie Meteosat-6 und -7 über dem Indischen Ozean. Metop-A, Europas erster polarumlaufender Satellit, wurde im Oktober 2006 gestartet und liefert seit dem 15. Mai 2007 operationelle Daten.

 

Die Daten, Produkte und Dienste von den Satelliten von EUMETSAT leisten einen bedeutenden Beitrag für die Wettervorhersage und für die Überwachung des globalen Klimas.

 

www.eumetsat.int

Die Lösung

Das EO Portal Projekt startete mit einer Entwurfsphase für die Software-Architektur, die von der con terra GmbH in enger Kooperation mit EUMETSAT durchgeführt wurde.

Für die Lösung wurden die Alt-Systeme als Web-Services gekapselt, mit einem einheitlichen Sicherheitskonzept (auf Basis des ESA/HMA-konformen föderierten Identitäts- und UserManagements) versehen und über einen Enterprise Service Bus als Clearinghouse integriert. Die Daten wurden mittels eines ISO19115-2 erweiterten Metadatenmodells beschrieben und über den sdi.suite terraCatalog erfasst und recherchierbar gemacht. Das Clearinghouse bietet auch die OGC-, ESA-, WMO- und INSPIREkonformen Software-Schnittstellen zur Datenrecherche und Datenbestellung.

Der Nutzen

Das EO Portal bietet einen Online Zugang zu EUMETSAT Daten und Diensten. Es ermöglicht dem Benutzer über eine entsprechende Benutzerschnittstelle nach diesen zu suchen und umfangreiche Informationen zu erhalten. Zudem besteht die Möglichkeit, aus den Datenbeschreibungen heraus auf Dienste zuzugreifen, die eine Bestellung der Daten oder eine automatisierte regelmäßige Datenlieferung ermöglichen. Hierzu ist für den Nutzer nur noch eine einzige Registrierung am Portal und ein einziges Login (Single Sign-On) erforderlich.

Die in der Entwicklung befindlichen WMS- und WCS-Dienste erlauben in Kürze die Bereitstellung der Daten in Form standardisierter OGC Web-Mapping- und Web-Coverage-Dienste, über die eine direkte Online-Nutzung der Daten ermöglicht wird.

Verwendete Technologie

Bulletpoint

SOA – Serviceorientierte Architektur

Bulletpoint

terraCatalog (vgl. smart.finder SDI)

Zusammenfassung

Bulletpoint

Zentrales Portal für den Zugang zu EUMETSAT Daten

Bulletpoint

Clearinghouse-Lösung mit Single-Sign-On Zugang für den Nutzer

Bulletpoint

Metadaten-gestützte Eingabe- und Recherchemöglichkeit

Bulletpoint

In Kürze: direkte Online-Nutzung der Daten über WMS- und WCS-Dienste

Ausblick

Die nächste Ausbaustufe soll den Nutzern und Maschinen neben der automatischen Bereitstellung der EUMETSAT Daten in Form standardisierter Web-Services ermöglichen, über das Clearinghouse Daten und Dienste auch von Partner Agencies (z.B. der französischen Luft- und Raumfahrtbehörde (CNES) oder deutschen Luft- und Raumfahrtbehörde (DLR) in die Suche und evtl. die Bestellung und Registrierung mit einzubeziehen. Die in der Entwicklung befindlichen WMS- und WCS-Dienste erlauben in Kürze die Bereitstellung der Daten in Form standardisierter OGC Web-Mapping- und Web-Coverage-Dienste, über die eine direkte Online-Nutzung der Daten ermöglicht wird.

Your contact

Jens Voigt, con terra

Jens Voigt

+49 251 59689 300